KYRILL-TOUR

Im Januar 2007 wütete mit dem Orkan KYRILL einer der schwersten Stürme dieses Jahrhunderts über ganz Europa und legte große Teile der Stromversorgung und der Verkehrsnetze lahm.

Wanderportal Hallenberg

Das Sauerland wurde besonders schwer von KYRILL heimgesucht und die Schäden, die die Windgeschwindigkeiten von beinahe 220 km/h anrichteten, waren verheerend. Die heimischen Wälder, welche zu großen Teilen aus Nadelhölzern bestehen, wurden nachhaltig geschädigt. Unzählige Bäume wurde entwurzelt, blockierten Straßen und Wege und konnten teilweise bis heute nicht vollständig entfernt werden.

Die KYRILL-Tour startet am Wanderportal der Stadt Hallenberg (393 m ü. NN), in welcher sich das Ratshaus, die katholische Kirche St. Heribert und der aufwendig restaurierte "Hallenberg Kump" in unmittelbarer Nachbarschaft befinden. Der liebevoll gestaltete alte Marktplatz der Stadt Hallenberg, dessen rustikaler Charme zum Verweilen auf gepflegten Bänken verführt, bildet den würdigen Ausgangspunkt einer anspruchsvollen Mountainbike-Tour für fortgeschrittene Biker. 

Nach dem sich die Fahrer miteinander vertraut gemacht haben, führt uns der erste Abschnitt der Kyrill-Tour durch das idyllische Nuhnetal entlang des alten Lieser Trimm-Dich-Pfads unterhalb des neu errichteten Aussichtsturm "Der  Stuhl" hinauf zum "Hesborner Galgenberg". Der in unserer Zeit recht unscheinbar wirkende "Hesborner Galgenberg" ist wahrhaft ein gruseliger Ort, da hier im Mittelalter Diebe, Räuber und anderer Verbrecher für Ihre Taten büssen mussten - nicht selten mit Leib und Leben. Da Hallenberg bereits im Mittelalter über eine eigene Gerichtsbarkeit verfügte, wurden die Urteile zur Abschreckung an markanten Wegekreuzen oder weithin sichtbaren Hügeln vollstreckt, später fand diese Gerichtsbarkeit ausschließlich am "Galgenberg" statt.

Der größte Stuhl der Welt

Die nun folgende, gemächliche Abfahrt hinunter zur Dreislarer "Relax-Station" läßt den gefühlten kalten Schauer des "Galgenbergs" vergessen und das neu errichtete Tretbecken, welches in ruhiger Lage in der Medebacher Bucht seinen perfekten Bestimmungsort gefunden hat, lädt die Fahrer dazu ein, Schuhe und Socken auszuziehen und sich eine kleine Abkühlung im frischen Quellwasser zu gönnen. Steinernde Trampelpfade regen den Kreislauf an und bereiten die Biker auf die zu erwartenden Anstrengungen der anstehenden Königsetappe hinauf zum "Bollerbergturm" vor. L' ALPE d'HUEZ - dieser weltberühmte französische Wintersportort steht für die größte Herausforderung, die sich die Teilnehmer der "Tour de France" alljährlich stellen müssen. Natürlich lässt sich der Anstieg aus der Medebacher Bucht hinauf auf die Kuppe des Bollerbergs nicht wirklich mit der Königsetappe des Radsports vergleichen und dennoch fordert der schier endlos erscheindende Anstieg hinauf zum Aussichtsturm dem erfahrenen und leistungsorientierten Mountainbiker einiges, beziehungsweise vielleicht sogar alles ab. Obwohl das Sauerland als Land der tausende Berge bekannt ist und unzählige Anstiege und Abfahrten bereithält, bietet es nur an sehr wenigen Orten eine deratige Herausforderung für den Radsportler, welcher nach dem Anstieg zum Dach Hallenbergs (758 m ü. N.) mit einem atemberaubenden Ausblick belohnt wird.

Leider werden auf dem Bollerberg jedoch auch die KYRILL-Verwüstungen deutlich, welche dieser Tour ihren Namen gaben. Das vor KYRILL komplett bewaldete Plateau unterhalb des Bollerbergs ist heute nahezu baumlos, da der heftige Sturm in dieser Höhe mit den wenig widerstandsfähigen Wurzeln der Fichten und Tannen leichtes Spiel hatte. In Folge der schweren Sturmschäden wurde von den Verantwortlichen der Entschluß gefasst, aus der ehemaligen Nadelwaldregion eine Hochheide erblühen zu lassen. Bei klarer Sicht ermöglicht der 1970 erbaute Bollerbergturm einen wunderschönen Ausblick bis ins weite entfernte Kassel. Auf jeden Anstieg folgt eine Abfahrt - das ist natürlich auch im Sauerland unumstößlicher Fakt. Die Abfahrt, welche nach der ausgiebigen Rast am Bollerbergturm auf die Biker wartet, hat es ohne jeden Zweifel in sich und ist für Fahranfänger nicht geeignet. Geröllhaltige Hänge in waldreicher Vegetation verlangen auch dem versierten Mountainbiker einiges ab. Tiefe Regenrinnen erschweren die Lenkung und immer wieder fordern Steine und Geröll die gesamte Aufmerksamkeit der Biker bei hoher Abfahrtsgeschwindigkeit. Ein Sturz auf diesem Terrain wäre schmerzhaft.

Der Bollerberg-TurmAuf dem Weg ins Tal passieren wir das zum "Sagen- und Mythenweg"-gehörige "Franzosenkreuz", von dem aus ab unsere Abfahrt ein wenig an fahrerischem Anspruch verliert und jedoch noch immer höchste Konzentration auf dem langen zurück ins Nuhnetal führende Weg in Anspruch nimmt. Die letzten Kilometer der KYRILL-Tour rollen wir gemütlich über den asphaltierten Radweg zurück zum Wanderportal Hallenberg. Eine Einkehr im gemütlichen Biergarten des 4-Sterne-Hotels "Sauerländer Hof", bei der sich die Biker ohne Zweifel ein erfrischendes und vitalisierendes Radler verdient haben, beendet diese anspruchsvolle geführte Radtour mit Ihrem Bikeguide.

DIE TOUR IM ÜBERBLICK

  • Länge:  ca. 37 km
  • Dauer:  ca. 3 - 4 Stunden
  • Gesamtsteigung: 941 m
  • Kategorie: schwer

Profil Kyrill-Tour

Video-Footage

HIER KANN EUER TOUREN-VIDEO ZU SEHEN SEIN! EINFACH BEI YOUTUBE HOCHLADEN UND LINK SENDEN!

NEU - GUTSCHEINE!

FREUNDE FREUDE MACHEN!

Ladet doch einfach mal einen Freund oder einen Kollegen mit einem Gutschein zu einer geführten Biketour ein!

Dieses etwas anderes Geschenk mach Freude, bringt Euch die Landschaft näher und ist zu dem auch noch gesund!

 

 HIER GUTSCHEIN ORDERN

 

AKTUELL 2016

Jetzt auch bei FACEBOOK!

Mehr Bilder der Touren  und brandneue Strecken findet Ihr auf Facebook. Gerne könnt Ihr mir auch Bilder von Eurer Tour mit mir senden, damit ich sie auf Facebook veröffentlichen kann!

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Anschauen!